Als einer der größten Werbetexter aller Zeiten entwickelte Claude Hopkins Phrasen und Methoden, die einen tiefen Einfluss auf die Werbewelt hatten und seinen Kunden einen großen Erfolg brachten. Er schrieb eine Anzeige für Van Camp Evaporated Milk, die mehr als 1,46 Millionen Coupons einbrachte. Indem er die Wissenschaft hinter dem Brauen erlernte, war Hopkins in der Lage, eine Kampagne zu organisieren und zu schreiben, die Schlitz Beer vom fünften Platz auf einen Gleichstand mit Budweiser auf den ersten Platz katapultierte.

Hopkins‘ Erfolg als Werbetexter führte ihn zur Präsidentschaft von Lord & Thomas, wo er dazu beitrug, die Agentur zu einer führenden Werbeagentur aufzubauen. 1927 stand die Agentur bei den Gesamtabrechnungen nur noch hinter J. Walter Thompson. Es waren Hopkins‘ Talente und seine Partnerschaft mit Albert Lasker, die diese Erfolgsgeschichte möglich machten.

Hopkins schrieb zwei Bücher, My Life in Advertising und Scientific Advertising, die schnell zu Klassikern in der Werbebranche wurden. Scientific Advertising umriss die Grundzüge seiner Philosophie. David Ogilvy lobte Hopkins‘ Buch und verkündete: „Niemand sollte etwas mit Werbung zu tun haben dürfen, bevor er dieses Buch nicht siebenmal gelesen hat. Es hat den Lauf meines Lebens verändert“.

Hopkins größter Beitrag für die Werbeindustrie war eindeutig sein Beharren darauf, dass Werbung wissenschaftlich getestet und als Verkaufsinstrument bewiesen werden sollte. Sein starkes Eintreten für die „Gründe, warum“ Werbung führte dazu, dass er viele innovative Methoden zur Werbung für ein Produkt einsetzte. Er war der erste Werbetexter, der Coupons in Anzeigen anbot, die eine kostenlose Probe des Produkts anboten, und ein Pionier auf dem Gebiet des Testmarketings. Hopkins betonte auch die Bedeutung einer strategischen Vorbereitung, um Abfall zu reduzieren.

Interessante Artikel